Lokales Crowdfunding

Deine Vorhaben in die Umsetzung bringen

Starte eine Crowdfunding Kampagne mitten in einer lokalen Community, um dein Vorhaben in die Umsetzung zu bringen.
Die Crowdfunding Kampagne macht dein Vorhaben sichtbar, du kannst Geld, Zeit- & Sachspenden aufrufen, aber auch Räumlichkeiten, wenn du diese zur Realisierung deiner Vorhaben benötigst. Alle Vorhaben, von denen außerdem noch andere Menschen profitieren, bekommen auf ihre Kampagne einen extra Sichtbarkeitsboost.

Was ist lokales Crowdfunding?


Angenommen, du möchtest mit deinem Projekt einen Leerstand beziehen, aber dieser Raum ist sehr heruntergekommen und muss zuerst renoviert und hergerichtet werden. Oder ihr seid eine Initiative und möchtet im Stadtteil die Nachbarschaft bei einem Fest zusammenbringen. Egal, wie dein Vorhaben aussieht, ganz häufig fehlt zur Umsetzung der Vorhaben Geld, vielleicht auch helfende Hände, Sachspenden, Raum oder einfach gute Kontakte und Sichtbarkeit.

Um diese Lücke zu schließen, wurde Crowdfunding erfunden. Das heißt: Viele Menschen tun sich zusammen (Crowd), um die Umsetzung eines Vorhabens zu ermöglichen. Sie geben Geld, Sichtbarkeit, Kontakte, Zeit- oder Sachspenden, vielleicht auch Raum und ermöglichen so die Umsetzung des Vorhabens (Funding).

Die Kampagnenstarter*innen revanchieren sich im Gegenzug für die Unterstützung mit Dankeschöns. Damit das alles passieren kann, wird dafür eine Crowdfunding Kampagne aufgesetzt. Diese läuft eine bestimmte Zeit z.B. 30 Tage und in dieser Zeit wird so richtig für das Vorhaben getrommelt und dann hoffentlich auch das benötigte Geld und andere Unterstützung eingesammelt.

Das hört sich fast zu schön an, um wahr zu sein, deshalb auch der wichtige Hinweis: Die Durchführung einer Crowdfunding Kampagne ist mit Arbeit verbunden und längst nicht jede Crowdfunding Kampagne erreicht das gesetzte Ziel. Aber es ist eine wirklich großartige Chance Vorhaben in die Umsetzung zu bringen. Manche sagen, und wir teilen diese Ansicht, dass das Sammeln von Geld beim Crowdfunding nicht im Mittelpunkt steht, sondern die Chance sich mit vielen Menschen (Crowd) verbinden zu können. Das ist langfristig gesehen nämlich wesentlich wertvoller.

Nachdem du dir die Videos in unserem Crowdfunding Bereich angeschaut hast, sprich auf jeden Fall mit deiner Steuerexpert*in deines Vertrauens das Thema Crowdfunding durch. Was muss in deinem Fall versteuert werden? Kannst du Rechnungen ausstellen für die Dankeschöns? Das sind z.B. einige der wichtigen Fragen. Das Crowdfunding Modell, das wir anbieten, läuft unter dem Begriff: Reward- und Donation based Crowdfunding.

Bei uns können die Unterstützer*innen dein Projekt entweder mit einem von dir festgelegten Dankeschön (Gegenleistung) unterstützen oder einen Betrag in Form einer freien Unterstützung oder eine Spende (wenn du einen Nachweis der Gemeinnützigkeit hast) geben.

Kostet die Crowdfunding Kampagne etwas?


Nur wenn deine Kampagne erfolgreich abgeschlossen ist, behalten wir 5% von der eingegangenen Geldsumme ein. Das ist für den Zahlungsanbieter und zur Deckung der internen Kosten. Es ist ein Selbstkostenpreis und für uns kein Geschäftsmodell. Wenn die Kampagne nicht erfolgreich ist, kostet sie dich nichts.

Wie funktioniert eine Crowdfunding Kampagne?


Du findest alle wichtigen Informationen zum Start deiner eigenen Crowdfunding Kampagne im Crowdfunding Bereich.

Kurze Videos von unseren Partnern Crowdstrudel erklären dir Schritt für Schritt, wie du deine Kampagne einrichtest und wie eine Crowdfunding Kampagne grundsätzlich funktioniert. Zusätzlich gibt es Vorlagen, die dich bei den einzelnen Schritten unterstützen.

Wir schicken dir außerdem weitere Tipps per Mail zu - etwa, wie du vor Kampagnenstart deine Crowd aufbaust oder wie du deine Crowdfunding Kampagne ins Laufen bringst.

Warum eine Crowdfunding Kampagne auf WeLocally starten?

Wir erweitern das Thema Crowdfunding um ein paar Aspekte, damit noch mehr Vorhaben in die Umsetzung kommen:

  • Das Crowdfunding ist bei WeLocally bereits in eine lokale Community, bestehend aus kooperativen und unterstützenden Macher*innen, eingebettet. Also Menschen, die bei dir ums Eck leben und ein gesteigertes Interesse mitbringen, dass gute Dinge in ihrem Umfeld passieren - davon profitieren nämlich alle. Natürlich können aber auch alle anderen Menschen, egal woher, deine Kampagne unterstützen.
  • Bei uns kann nicht nur zu Geld-, sondern auch zu Raum, Zeit- und Sachspenden aufgerufen werden.
  • Die Crowdfunding Kampagnen werden in den Streams auf der Plattform angezeigt und in die Newsletter aufgenommen und verteilt. Das ist extra Sichtbarkeit.
  • Crowdfunding ist für uns kein Geschäftsmodell, daher sind uns kleine Kampagnen (unter 1000 €) genauso wichtig wie die größeren.
  • Und: Ein besonderes Augenmerk legen wir auf lokale Vorhaben, von denen die Allgemeinheit profitiert. Wenn du z.B. Geld benötigst, um einen Leerstand zu aktivieren, dann wirkt sich das auch auf die Umgebung positiv aus, weil du mit deinem Vorhaben Leben in den Stadtteil bringst. Oder du planst ein Parklett als Treffpunkt für die Nachbarschaft vor der Haustür, dann tut das dem Miteinander gut. Es könnte auch sein, dass du ein Grätzlrad organisieren möchtest, dass dann alle im Grätzl nutzen können. Solche Vorhaben bekommen noch einmal einen extra Sichtbarkeits-Boost von uns.

Zur Inspiration nun ein paar Beispiele für Vorhaben, die über Crowdfunding in die Umsetzung kommen können:

  • Ein Stadtteilfest ist geplant und es fehlt Geld, um eine Bühne anzumieten oder Flyer zu drucken.
  • Drei Schmuck-Künstler*innen haben sich zusammengetan und es ist eine kleine Schmuck-Messe geplant, es fehlen noch ein Raum und Ausstellungstische.
  • Ein Malort soll entstehen - die Küche muss allerdings erneuert werden und dafür fehlt das Geld.
  • Es gibt weit und breit keine Räume in der Nachbarschaft für Vereine, Bewohner*innen und Macher*innen, um sich zu treffen, Kindergeburtstage zu feiern oder die Arbeitstreffen abzuhalten. So ein Raum soll entstehen, die Miete kann jedoch nur zu einem Teil aufgebracht werden.
  • Eine Pilatestrainerin hat ein spezielles Programm für ältere Menschen ausgearbeitet, allerdings müssten dafür die Räumlichkeiten barrierefrei umgebaut werden.

Wenn du Fragen zum Crowdfunding hast und z.B. unsicher bist, ob sich dein Vorhaben dafür eignet, schreib uns doch an wir@welocally.at

Voraussetzungen, um eine lokale Crowdfunding Kampagne auf WeLocally zu starten

Voraussetzung, um eine Kampagne zu starten

  1. Kampagnenstarter*in ist mind. 18 Jahre alt
  2. Kapagnenstarter*in ist entweder in Wien, in einer der angedockten WeLocally Gemeinden in Kärnten oder in einer der 17 Gemeinden im Mühlviertler Kernland beheimatet.
  3. Kampagnenstarter*innen sind bereit, ihre Identität und Kontodaten prüfen zu lassen.
  4. Kampagnenstarter*innen treten mit Vor- und Nachname und einem persönlichen Foto auf der Kampagnenseite auf und agieren offen, ehrlich und transparent.

Folgendes wird nicht akzeptiert

  1. Finanzierung von Studium, Ausbildung, privaten Veranstaltungen oder Reisen, Privateigentum, Wahlkampf sowie Parteifinanzierung.
  2. Dankeschöns, die Lose, Unternehmensanteile oder Kapitalanlagen bzw. Kredite sind.
  3. Finanzierung von Waffen und/oder vom Gesetzgeber als illegal eingestufte Drogen.